Yerba Mate Kultur
     
Mate Treffpunkt

Yerba Mate

Ilex paraguariensis

Mate Farmazie

Mate Medizin

 Yerba Zubereitung

Mate Nachrichten

Mate Agrikultur

Mate Produktion

Mate Produkte

Mate Trinkkultur

Mate Kultur

Materos

Mate Katalog

Mate Kontakt

Mate Links

Mate Galerie

 
Mate als Literatur - Legende von Guarani
Es gibt eine alte Guarani-Inder-Legende, die die Urspruenge des Guaranis in den Waeldern Paraguays verbindet. Nach der Legende ueberquerten die Vorfahren des Guaranis frueher in der entfernten Vergangenheit einen grossen und geraeumigen Ozean von einem weiten Land, um sich Americas einzuleben. Sie fanden das Land beider wunderbar noch voll mit Gefahren; durch Gewissenhaftigkeit und Bemuehung unterwarfen sie das Land und fuehrten eine neue Zivilisation ein.

Die Guarani-Staemme arbeiteten das Land und wurden ausgezeichnete Handwerker. Sie freuten sich auf das Kommen von einem hohen, schoen-haeutigen, blauen aeugigen, baertigen Gott (Papa'I Shume) wer, nach Legende, hinuntergestieg vom Himmel und drueckte sein Vergnuegen mit dem Guarani aus. Er brachte religioese Kenntnise und gab zu ihnen gewisse landwirtschaftliche Praxen, um von Vorteil(Nutzen) waehrend Zeiten der Duerre und Seuche ebensogut wie auf einer tagtaeglichen Grundlage zu sein. Bedeutsam schloss Er die Geheimnisse der Gesundheit und Medizin auf und offenbarte die heilsamen Qualitaeten von heimischen Pflanzen. Einer wichtigste unter diesen Geheimnissen war, wie man erntete und die Blaetter des Yerba-Mate-Baums vorbereitete. Das Mate-Getraenk war gemeint, um Gesundheit, Vitalitaet und Langlebigkeit zu sichern.

Es war wie das: der Guarani Stamm wuerde Teil vom Wald, verzehrte Pflanze manioc und Getreide, aber nach vier oder fuenf Jahren, der Boden wuerde abgenutzt, und der Stamm musste weitergehen. Ermuedet durch solchen Bewegens weigerte sich ein alter Inder weiterzugehen und bevorzugte zu bleiben, wo er war. Juengst unter seinen Toechtern hatte schoene Jary, ihren Herzspaltung: um mit den jungen Leuten des Stammes fortzufahren, oder isoliert zu bleiben, dem alten Man bis helfend, wuerde Tod ihn zu Frieden des Efeus-Marae's nehmen. Trotz Bietgesuch ihrer Freund entschloss sie, bei ihrem Vater zu bleiben.

Diese Liebe-Geste verdiente einen Preis. Eines Tages erreichte ein unbekannter Schamane die Ranch und fragte Jary, was sie wollte, um sich gluecklich zu fuehlen. Das Maedchen fragte um nichts. Aber der alte Man fragte: " Ich will, dass neue Kraefte zum weitergehen und Jary zum Stamm bringen.

Der Schamane gab ihm einen sehr gruenen Pflanze, mit Freundlichkeit, und sagte ihm, die Pflanzen Blaetter aufzupicken, sie auf Feuer zu trocknen, sie zu maehlen, die Stuecke in einem Mate (Kalabase, Kuerbis) zu stellen, kaltes oder heisses Wasser hinzufuegen und an den Aufguss nippen. " In diesem neuen Getraenk werden Sie eine gesunde Gesellschaft sogar in den traurigen Stunden der unbarmherzigsten Einsamkeit finden. " Danach, Schamane ging weg.

So war geboren und wuchs "caa-mini", woher kam der caa-y Getraenk, dass weisse Leute spaeter unter dem Namen von Chimarro in Brasilien und Yerba-Mate in Argentinien, Uruguay und Paraguay annehmen wuerden.

An den gruenen Saft nippend, geneste der alte Mann, erreichte neue Staerke und war imstande, ihre lange Reise zu Treffen, ihrer Angehoerigen fortzusetzen. Sie wurden mit der groessten Freude erhalten. Und der ganze Stamm nahm an die Gewohnheit dazu, das gruene Kraut, bitter und suess zu trinken, der Staerke und Mut gab und Freundschaften in den traurigen Stunden der hoechsten Einsamkeit troesten wuerde.

Yerba Mate wurde die am meisten allgemeine Zutat in Haushaltsheilungen des Guaranis, und blieb so bis zum heutigem Tag. In gegenwaertiger Praxis im modernen Argentinien und Paraguay wird Yerba Mate-Tee von den in heissem Wasser eingetauchten Blaettern gemacht, und immer wieder hinzugefuegt, bis der ganze gute Stoff(Zeug) herausgezogen worden ist. Zwischendrein jede Hinzufuegung des heissen Wassers der Tee wird durch ein spezielles Holz oder metallenes Stroh, genannt bombilla aufgenommen, der das Laubmaterial herausfiltert. Es wird auch als ein kaltes Getraenk verwendet.


Unsere Ame, Yerba Mate
Yerba Mate ist eine gute Mutter, die stillt viele Kinder. Nicht nur, das Sie ernaehrt die hungrige, heilt die Kranke, gibt Arbeit an Plantagen, hilft Medizin, Pharmazie, Chemische Industrie, Transport, bringt Steuer Geldern fuers Staat, Yerba Mate fordert auch Weiterentwicklung der Maschinenbauindustrie. Yerba Mate hat verursacht ganz neue Technologien. Yerba Mate integriert unterschiedlichste Menschen und Interessen zusammen. Yerba Mate fordert wirtschaftliche Wachstum, sowie Kultur in Allgemeine.

"Materos", Gravure, Kupferdruck
Neben Shrifftestellern, Dichtern, Komponisten, Yerba Mate zieht auch Bildende Kuenstlern an uns integriert Sie in immer grosser Mate Welt.

Yerba Mate macht Mode
Yerba Mate sliest auch Textilindustrie und Modedesigners in eigene Wirtschaftskreis.

Bombillas
Yerba Mate integriert auch Kunsthandwerk in seine Domaine.

Mate und Bombilla, als Kunsthandwerk
Yerba Mate Markt, zieht auch die Juwelieren an.

Stoltze Kolektionar
Yerba Mate Konsum fordert Grafische Gestaltungskunst, sowie Druckkunst.

Yerba Mate Verpackung Ausstellung
Ebenburtig mit Briefmarken, Banknoten, Plakaten, Matewelt schafft sein kulturkreis.
 
   
 

12. Yerba Mate Kultur